Samstag, 30. April 2011

Hosenscheisser, so gehn die her

9 kleine Hosenscheisser
Das ist eigentlich das Einfachste überhaupt. Du nimmst einen Plunderteig aus dem Kühlregal.
Dann gehst du her (das sagt Josi´s Volksschullehrerin immer: "...dann gehst du her und machst das....dann gehst du her und .....und das gehst du her etc.")
also,
dann gehst du her und:

stelle einen kleinen Topf auf den Herd mit
1 Packung geriebener Walnüsse (nur keine Haselnüsse oder Mandeln)
ca. 100ml Schlagobers oder Milch
3 EL Kristallzucker oder brauner Zucker
1 Hand Rosinen oder Cranberries

kurz aufwärmen und Nüsse quellen lassen.

Hosenscheisser Großaufnahme
dann gehst du her und schmierst die lauwarme Nussmischung auf den gerade ausgerollten Plunderteig (ja nicht zu lange vorher aus dem Eiskasten nehmen, sonst pickt der nur mehr am Papier), rollst das Ganze der Länge nach zusammen, quasi Roullade - und schneidest mit einem Messer ca. 2-3 cm dicke Schnecken ab.
Dann gehst du her und legst die Schnecken auf ein Backpapier und backst die Schnecken (9 Stück) ca. 25 min bei 180 Grad im Heißluft.
Staubbezuckern und fertig sind die Hosenscheisser.
So geht das her!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!