Samstag, 12. November 2011

Cranberries, jetzt koch ich euch ein

Cranberries mit Gewürzen einkochen

Cranberries abgefüllt
Der Obstmann betont extra wie kalziumreich die Granadillo ist und Vitamine sowieso. Sachen gibt´s jetzt nämlich, interessant. Passionsfrucht, klar. Da fällt mir die gleich eine Pavlova ein, die das Fräulein so gut mit Passionsfrucht und Bananen macht - aber dazu besteht kein Anlass,  und die Asperln - es mischt sich eine weitere Kundschaft im Lodenmantel ein - ja die kennt man ja heutzutage gar nicht mehr - oja, ich schon, hab ich doch eine Extraeinladung zum Asperl-Pflücken vom Onkel Rudi, hat sich aber noch nicht ergeben. Und ob weiß ich auch, wie die schmecken, nach dem ersten Frost vom Baum gepflückt, entfernst du den Stiel aus der Frucht und zuzelst das Asperl aus. Süsslich-herb mit - Achtung -  kleinen Kernen drin - himmlisch wie Apfelmuss mit Hagebutten. Aha, und Cranberries, sieht du, jetzt sind sie frisch, jetzt koch ich sie ein. Mit Orangen und Rotwein. Der Thanksgivingtruthahn freut sich sicher!
1/2 Kilo Cranberries
1/4 Kilo 2:1 Einkochzucker
Schale und Saft von einer ganzen unbehandelten Orange
1 Zimtstange
Nelken 
1/8 Rotwein
Beeren mit Zucker mischen, Orangenschalen und Saft dazu und mit den Gewürzen ca. 20 min einkochen. In Gläser abfüllen.

Neu am Obststand:
Granadillo

Passionsfrüchte

Asperln (oft auch als Mispel angeschrieben)


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!