Donnerstag, 22. Dezember 2011

Currymedaillons für gute Gene

Meine Urgroßmutter wurde 1898 bei Triest geboren, wurde 104 Jahre alt, war 80 Jahre lang sowas wie in Pension und zog ihre ungeheure Lebenskraft zeitlebens aus Schweinslungenbraten und Chardonnay. Die von ihr liebevoll einfach nur "Medaillons" genannt, gab es hauptsächlich in der Variante gebacken. Damit hätte Sie aber sicher auch ihre Freude gehabt. Na dann, auf gute Gene!
Schweinsmedaillons mit Curry und Fenchel
Currymedaillons
1 ganzen Schweinslungenbraten in Medaillons schneiden, in etwas Mehl und Curry wälzen und in Butter braten. In Stanniol wickeln, Bratensaft abgiessen, in der gleichen Pfanne Fenchel mit etwas Butter kurz anbraten, Medaillons wieder dazu, Salz und Pfeffer nachwürzen und ganz wenig aufgiessen.
Fenchel kurz anbraten



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!