Donnerstag, 29. Dezember 2011

Serviettenknödel, ein Knaller

Serviettenknödel ganz 
Ich hör mir geduldig Vorträge über Funken, Knallern, "Zack" und "Bumm" an und nein, es werden ausschließlich draußen die Teufelsknaller und Supererbsen auf den Boden geknallt, während ich aus diversen Hosensäcken und Jackentaschen Sägespäne raushole, in deren üppigen Betten die bunten und weißen Knallzuckerln lagern und: es wird bitte um kräftigen Nachschub gebeten, schließlich haben wir erst den Neunundzwanzigsten. Gerne, lass mich nur den Serviettenknödel noch fertigkochen, der braucht Vierzig.

1/4 kg altbackenes Weissbrot (entspricht 5-6 Semmeln) würfeln, mit 1/4 l Milch, 2 verquirlte Eier, 1 gehackter , angedünsteter Zwiebel übergiessen, gut durchrühren und ca. 1 Stunde stehen lassen.
Serviettenknödel, flaumig und zart
Masse fest in ein feuchtes Geschirrtuch rollen, Enden mit Spagat zubinden und ca. 40 Min in schwach wallendem, gesalzenen Wasser köcheln.


Weissbrotmasse gut eingewickelt 40 min im Wasser köcheln

schönes Pakerl wickeln und mit Spagat Enden verknoten

Weissbrotmasse auf ein feuchtes Geschirrtuch (Leinen oder Baumwolle)


1 Kommentar :

  1. Den Tipp mit den 12 Munchies gebe ich an den in Wien studierenden Sohn weiter, das Rezept für die Serviettenknödel behalte ich ;-)

    AntwortenLöschen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!