Donnerstag, 18. September 2014

You can´t be dead all the time: Ofenkarotten und Kürbis



Die Frage an mich war gerade, ob es der Absender merkt, wenn sein verschicktes Snap Chat Bildchen, das sich ja im Augenblick des Öffnens sofort löschen soll, unbemerkt vom Empfänger gescreenshotet werden kann und ob man das dann auch merkt oder nicht. Mhm, da geht doch irgendwie der ganze Reiz verloren, finde ich, so ein Snap Chat, wenn das schon notwendig ist, soll ja auch nur gerade in diesem Augenblick verfügbar sein, so erfrischend bis schockierend das ja auch sein mag.
Jetzt stell dir zum Beispiel vor, es schickt dir jemand ein Snap Chat von seinem sehr späten Mittagessen, und stell dir weiter vor, das sind feine, der Länge nach geviertelte frische Karöttchen und Kürbis - ruhig mit Schale - im Rohr eine halbe Stunde weich und süßgebacken, und jetzt geh davon aus, daß dieses ofengeschmorte orange Gemüse jetzt mit angewärmten Nüssen, frisch herausgeschälten Granatapfelkernen (der Aktualität halber muss ich gleich ergänzen: halbierte Granatäpfel abdecken und mit Klopfer draufhauen, Kerne lösen sich lt. Gregor Fauma von ganz alleine !), ein paar grünen Blättern - ob Petersilie oder Minze ist gleich, Olivenöl und Balsamico, Salz, Pfeffer mariniert wird und genau dieses Bild via Snap Chat an dich verschickt. Und jetzt? Ich würd´ sofort einen Screenshot davon machen und weißt du was, dein Snap Chat Buddy kriegt davon jetzt wirklich postwendend ein SMS zugeschickt, dass das Bildchen, das dich eigentlich nur für diesen einen Augenblick, formulieren wir es mal positiv erfreuen soll, kopiert wurde und nun für immer und Ewigkeit aufbewahrt bleibt.
Fazit 1: verschicke deshalb nie ein Snap Chat, dass dich einmal in Verlegenheit bringen kann
Fazit 2: das Kartotten-Kürbis-Ofengeschmorte-Rohrgemüse kannst du auch hier nachlesen
Fazit 3: ich hab jetzt trotzdem einen Snap Chat Account angelegt und fange mit meinem Küchenspruch You can´t be dead all the time an. Erfrischend oder schockierend?

Rezept:
Karotten gut waschen, der länge nach Vierteln, Grüne Stängeln ruhig drauflassen, kleine saubere Kürbisse (mit oder ohne Schale) in Scheiben schneiden, alles auf ein Backblech mit Olivenöl beträufeln und bei 200 Grad im Backrohr ca. 1/2 Stunden weichbraten. Mit frischen Granatapfelkernen, gerösteten Nüssen, Olivenöl, Balsamico Essig marinieren. Frische Petersilie oder Minze dazu. Mit einem Ziegenfrischkäse kann ich mir das auch gut vorstellen.
Zutaten für 4 Personen:
1 kg Karotten mit Grünzeug dran
1 kleiner Hokkaido Kürbis
1 Granatapfel
1 Hand voll Nüsse
Olivenöl, Balsamico, Kräuter






Mittwoch, 10. September 2014

Ein Zwetschenfleck auf der 10teiligen Uta Brandner Skala


Beim Zwetschkenfleck gibt es für mich, und das seit ich schmecken kann, nur ein Maß aller Dinge: wie nah kommt er an den von Uta Brandner heran. Die Mutter meiner Freundin aus Kindertagen "Scouty" Sabine. Mit ihr konnte ich aus dem "Handbuch zum Überleben im Wald" Hochstände bauen, aus dem Schlauchboot abwechseln Wasserläufer und Molchen fangen, Krötenweitspringen veranstalten oder auf der Weltkarte in ihrem Zimmer die noch so kleinsten Pazifischen Inseln kapern. Typisch, meine Lieblingsinsel immer die Schweineinseln ;-)). Und dann im Spätsommer stand dort fast jeden Tag der beste Zwetschkenfleck auf der Chippendale Kommode, eben der von ihrer Mutter Uta. Angeteasert natürlich vom Duft des warmen Germteigs, dem großen Aufschwingen der Küchentüre und dem Schlachtruf der kleinen Brüder nach der Obstpizza. Immer bester Zwetschkenfleck. Später hat man sich noch ein paar Mal getroffen, einmal hin und einmal her besucht und gebatikte Wäschegeschenke ausgetauscht. Ich glaub sie ist jetzt immer noch Zeichenprofessorin an einem Wiener Gym, und ich frag mich oft, ob sie das mit dem Zwetschkenfleck ihrer Mutter genauso. Germteig so flach es geht und trotzdem so fluffig, reife Hauszwetschken, geviertelt nicht halbiert, nicht zu dicht geschindelt und trotzdem schön den Zwetschkensaft an den Boden abgeben. Die schon eher dunkel gebackene Teigoberfläche glänzend und flach, wo keine übermäßigen Pölster zwischen dem Obst hervorquellen. Mit einem Hauch von Mariellenmarmelade bestrichen, der wie mit Schellack poliert dem Fleck das Tüpfelchen auf dem i gibt. Kein Streusel oder Hagelzucker drauf, einfach in diese
schöne große Quadrate geschnitten, so war das mit dem Zwetschkenfleck von Uta Brandner, früher. Nicht, dass ich den nicht schon öfter gebacken hätte wie auch hier schon im August, auf der 10teiligen Uta Brandner Skala eine glatte 8, dann alle Jahre und eben jetzt wieder. Es muss sicher eine bestimmte Konstellation gehabt haben und vielleicht war es die Markfrau vom Kutschkermarkt mit den echten Hauszwetschken oder die Vorstellung vom neuen IPhone plus AppleWatch Draufgabe im Live-Stream auf die Küchenwand gebeamt und noch Vollmond dazu, der Zwetschkenfleck hat jedenfalls genau so geschmeckt wie der von der Uta Brandner, ich gebe 10 von 10.


Für den Germteig:
halbes Packers von Bio-Trocken-Germ (erspart das Dampfl machen), 250 g glattes Mehl (ca. ein Drittel war Rest von einem Dinkel Mehl, lag es daran?), 2 Dotter, 1 ganzes Ei, 40g Staubzucker,  40g Butter, sehr weich, 1/8 l Milch lauwarm, Prise Salz
Für den Belag:
1kg Hauszwetschken, geviertelt

Alles für den Germteig mit Kochlöffel im Weitling glattschlagen oder mit der Küchenmaschine kneten und 1/2 Stunde gehen lassen, dann Teig mit etwas Mehl durchkneten und auf ein Backblech flachdrücken, mit geviertelten Zwetschken belegen und nochmal kurz gehen lassen.
Küchengeheimniss: auf die warme Espressomaschine stellen
Dann im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad 35 Minuten backen.
Noch heiß mit Marillenmarmelade bestreichen.







Freitag, 29. August 2014

Serviettenknödel mit Ei, der Weitling ist frei!

Bevor ich die vielen Semmelwürfeln, die ich gerade zusammenschneide in meinen Lieblingsweitling geben kann, muss ich warten bis er frei ist, denn der ist wegen der Ice Bucket Challenge, an der ja die Tage kaum jemand vorbei kommt, besetzt. Blond ist nämlich mit den Freundinnen in der Wiese, sie drücken Eiswürfeln aus den Formen ins Wasser, quietschen und kreischen. Ist ja nur eine Frage der Zeit, wann ich auch dran komm und finde, dass meine left-over Kaisersemmerln mir für die ordinäre Semmelknödelvariante wirklich zu schade sind, außerdem immer das Risiko, hält der Knödel, hält er nicht, da brauchst du dir beim Serviettenknödel eben gar keine Sorgen machen, noch dazu ganz ohne zusätzliches Mehl. Jetzt wird auch endlich der Weitling frei, jede Menge nasse Bikinis und Handtücher draußen, Milchmischung mit Ei über die Semmelwürfel drinnen. Zwiebeln in viel Butter anschwitzen, zu der Knödelmasse mit grob gehackter Petersilie dazu und dabei zuschauen, wie sich die Semmelwürfeln damit schön ansaugen. Auf ein feuchtes Geschirrtuch - das Einbuttern ist rough cut auch nicht notwendig - die Knödelmasse schön mittig platzieren und mit dem Geschirrtuch zu einem festen langen Knödel wickeln. Die Enden binde ich mit einem Faden zu und als hätte ich es verschrien, werde ich zwischen dem ersten und dem zweiten Ende per Direktnachricht zur Ice Bucket Challenge nominiert, na bitte. Fairerweise fragt mich die Susi vorher, ich sag zu und sie "..und du sonst so…", und ich gleich mit der Bitte keine Alu- oder Cellophanfolienvarianten bei Serviettenknödeln, weil sie will es gleich genauer wissen.
In einem großen Topf mit Salzwasser - mein Fundus hat dafür einen alten langen Fischkochtopf parat-40 Minuten schwimmend köcheln lassen. Den Serviettenknödel herausheben, abtropfen lassen, aus der Servietten rollen, gut auskühlen lassen, in Scheiben schneiden, in einer Pfanne in Butter schön braun und knusprig anbraten und mit 3 verquirlten Eiern übergießen, herrliche Knödel mit Ei!
Den Weitling kann ich gleich draußen stehen lassen, denn für die Ice Bucket Challenge hab ich angeblich nur 24 Stunden Zeit!
Für einen Serviettenknödel
5-6 altbackene Semmeln, gewürfelt
1/4 l Milch
3 ganze Eier
1 große weiße Zwiebel in 4 EL Butter langsam glasig schwitzen
gehackte Petersilie

Für die gerösteten Knödel mit Ei
ausgekühlten Serviettenknödel in Scheiben schneiden
in einer Pfanne in Butter knusprig braten
mit 2-3 ganzen verquirlten Eiern übergiessen, salzen, pfeffern

































Samstag, 16. August 2014

Paula.Anton.Ludwig.Ludwig.Anton und ein Topfenmarillenkuchen

Palla, wie Paula, Anton, Ludwig, Ludwig, Anton buchstabiert die Uli nochmal ins Telefon rein, nicht Haller. Wir glauben, wenn wir immer auf den einen, und zwar den kürzesten unser aller Familiennamen einen Tisch für - wart, wieviel sind wir heute - ja, eh nur 12, bestellen, dann einmal checken die in der Bucht, dass wir eigentlich ganz passable Gäste, so oft wie wir über den ganzen Sommer und die ganzen Jahre schon dort hingehen. Schönste Bucht, tollste Karte, Alles vom Fisch, Essen wie die Firmlinge, trinken wie die Junggesellen, kommen früh und bleiben lang, Rechnungsbons wie Küchenrollen.
Gern Frau Thaler - schon wieder! - sagt die Dame am Telefon, also in der Jagdstube, nein heute geht nur mehr Teestüberl, und keine Hunde, keine Raucher. Also 12 für halb 8 und bitte noch eine Nummer für die Rückbestätigung, man weiß ja nie. Gern Frau Thaller, dann im Teestüberl. Die Uli schaut zu mir rüber, ich zu ihr, wieso jetzt Teestüberl wissen wir beide nicht. Gleich darauf der Rückruf, geht in Ordnung Frau Haller, wir verbessern wieder auf Palla, diesmal mit Betonung auf dem letzten a, geht in Ordnung Frau Thaler - hhhn - , im Seestüberl, achso wir verstehen immer Teestüberl, da kann sie jetzt aber auch nichts machen. Reden wir aneinander vorbei? Du immer der Sommerfrischler, der aus der Stadt, der in der Dirndlverkleidung, der Schönwetteresser und plötzlich riecht es fast schon ein bissl verbrannt, Himmel, der Topfenmarillenkuchen gehört schleunigst aus dem Backrohr, ist ja schon sehr sehr braun. Gut auskühlen lassen, Staubzucker drüberstreuen, schmeckt ausgezeichnet Frau Palla, sagt die Uli, das nächste Mal bestellen wir den Tisch in der Bucht eben auf Sacher oder Zauner.




5 ganze Nuller Eier mit 180 g Kristallzucker sehr schaumig schlagen,  3 Becher fetten Bio Topfen unterrühren (750g), 2 EL Mehl unterheben. Teig in eine ausgebutterte, mehlbestaubte Springform füllen, ca. 10 kleine Marillen halbieren, reinstecken, 50 Minuten bei 175 Grad backen. Gut auskühlen lassen, je dünkler, umso mehr Staubzucker drauf ,-))
Grundrezept für Topfenkuchen
Topfenknödel mit Zwetschkenröster


Montag, 11. August 2014

So was Liebes, diese #sommerfrischen Zucchini mit Blüten dran




Du kannst gar nicht zur Hammerischen in ihren Sommerfrischebungalow, ohne an ihrem Gemüsegarten vorbei zu gehen, wo gerade Menübesprechung. Denn, wenn in unserer WG einmal nicht gegessen wird, wird zumindest vom Essen gesprochen, Ideen für das nächste Essen zusammengetragen, was weg muss, gepflückt, gesammelt oder dazugekauft und vor allem, wer in seinem Eiskasten noch Platz hat, die Getränke einzukühlen, es wird immer eng. Die Germteig Uli klopft an die Tür, ihre Buchteln sind fertig. Sie ist zwar noch im Pyjama, aber die Vanillesauce dazu können wir auch schon haben. Wie wir das aushalten, fragt jetzt der Gernot, maximal 2, längstens 3 Tage, dann kann er nicht mehr, der Asket, der super Sportler, das ist ihm zu viel Essen. Schon, zuhause isst er sehr gerne Pasta mit Pesto. Ja, das mag ich auch sehr, magst du dein Pesto so richtig mir Basilikum und Pinienkernen, oder mehr die Petersilie und Walnuss Variante (siehe auch Rezept Pesto aber Presto), Gernot? Weiß er gar nicht, kommt immer aus dem Glas. Aber soviel essen, nein, das kann er nicht. Wobei ja so, die Sommerfrischlinge, die Besucher immer der gleiche Anfängerfehler, essen gleich immer die Berge, sind schon zwischen der ersten und zweiten Vorspeise satt, immer gleich so einen Appetit bei der Pracht.
Die Menübesprechung hat für mich heute keine neue Aufgabe, jeder kocht schon was, ich heut Pause. Beim Rausgehen, wieder am Gemüsegarten vorbei, nein, so was liebes, diese kleinen Zucchini mit den Blüten dran. Da kann ich nicht vorbeigehen, pflück mir ein paar, fülle sie mit Mozzarella und Kräuter, kleiner Zwischengang, dem Gernot wird´s schmecken, wetten?


Zutaten:
6 kleine Zucchini mit Blüten
1 Mozzarellakugel
frische Kräuter wie Salbei und Zitronenthymian, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Stempel aus Zucchiniblüten entfernen, Mozzarella und Kräuter gackeln, Blüten damit vorsichtig füllen, feuerfeste Form mit Olivenöl beträufeln, Zucchini rein, Olivenöl drüber, grobes Salz und bei 180 Grad ca. 30 min backen.







Mittwoch, 6. August 2014

Zucchinicrostini und ja, die mach ich bald wieder

Bei mir kommt in der Früh einmal das Müsli auf den Tisch, dann erst die Zeitung. So erfahre ich eben über What´s App, dass es da heute im Kurier ein tolles Lob von der Frau Knecht für mich gibt. (HIER nachzulesen). Simple, unangeberisch, nett und warmherzig, feine und einfache Kuchen, schöne Bilder, findet sie und, jössas, ja, denk ich mir, genau so. Und jetzt einmal Danke und am"nett"arbeite ich. Außerdem, Zucchini Rezepte fehlen. Hm, echt Frau Knecht? Zucchini, eigentlich ein fades Gemüse, sorry jetzt, roh immer die Spur zu pelzig, schnell hölzern, beim Kochen immer gleich so wässrig, und in den 80er Jahren sowieso zuviel Zucchinicremesuppe. Aber sie hat schon recht, der Gartenkürbis wächst ja wirklich wie das Unkraut, erst recht im Hochbeet jedes Urban Gardeners, der auf sich hält und wenn schon einmal da, machen wir das Beste draus. Am Weg in die Trafik, einen Kurier zu kaufen, schnapp ich mir diese kleinen runden Zucchini, Petersilie und jungen Knoblauch am Marktstand, kaufe bei Frau Irene einen Ziegenfrischkäse und ein Kasses Ciabatta und verlege das Mittags-Meeting kurzerhand in die Büroküche, wo es beim Skypen ohne Bild nicht weiter auffällt, dass ich dabei die Zucchini in dünne Scheiben schneide. Genauso den jungen Knoblauch, ohne dem der Zucchini geschmacklich verloren wäre. Brate alles in Olivenöl langsam und eher dunkel, ab auf einen Teller zum abkühlen. Brotscheiben in den Olivenölresten der Pfanne beidseitig rösten, Zucchini drauf, Ziegenfrischkäse, etwas Balsamicoessig, frische Petersilie, Salz, Pfeffer. Sicher, mit Zucchini kann man viel anstellen und ich denk gleich an meine Germteig-Uli, ob wir nicht auch Zucchini-Buchteln probieren sollten. Im Augenblick bin ich aber doch ganz froh über meine Brote und ein Zucchini Rezept in meiner Sammlung, das ich Frau Knecht zu verdanken habe und ja, die mach ich bald wieder! Mehr mit Zucchini
http://www.roughcutblog.com/2012/08/soo-muss-lasagne.html
http://www.roughcutblog.com/2014/02/because-you-are-curry.html

Hier noch einige Zucchini Rezepte geschätzter Blogger-Kollegen:
die schon oft nachgemachte Zucchinipizza vom Stepfordhusband
das duftige Zucchinirisotto von Frau Ziii
ein echt freaky klingendes Zucchini Corden Bleu von Binekocht!
Zucchinipuffer von Prostmahlzeit wie ich sie sehr gerne mag
super zum Bezwingen der Zucchiniberge Peter Putzers Zucchinibrot
und das Zucchini Tian von Candid Moments





Montag, 4. August 2014

Zwiebelgehämmerte Paprikabrüsterl, #wtf!







Wieso jetzt, kann ich die Zwiebeln für das improvisierte Paprikahendl nicht schnell einfach so vierteln, einmal ordentlich draufhämmern und ab in den Topf?  Irgendwann hab ich das bei den Asiaten schon gesehen, die machen so ihre Woks, ohne immer brav Zwiebelschneiden einmal längs, einmal quer, in der Sommerfrische Küche erlaube ich mir den Spaß. Und schon kommen die Kommentare, das wird dir doch bitter, O-o, wtf, dein Ernst…., usw. Aber ich sag euch was, gar nichts dergleichen, überhaupt nicht bitter, nur halb soviel Arbeit. o.k., das ein oder andere Stück fliegt dir dabei durch die Küche, worauf ich einen Kochlöffel nehme, ihn mit der runden Seite auf das Zwiebelstück lege ein kurzer Schlag mit der flachen Hand, die Zwiebelstücke teilen sich fast wie von selbst und kommen gleich mit 2 dazugehämmerten Knoblauzehen in den heißen Topf mit etwas Butterschmalz und schon glasig schwitzen. Jetzt die Hühnerstreifen rein, eh klar, ganze Hühnerstücke mit Haut und Knochen -schon besser, und ein bisschen mit dazu anbraten. Dann mit 2 Esslöffel Rosenpaprika stauben und gerade soviel mit Suppe (oder nur Wasser) aufgießen bis die Hühnerstücke bedeckt sind. Dazu noch 3 EL Paradeismark, und - ganz wichtig - Schalenstücke einer frischen halben unbehandelten Zitrone, salzen, pfeffern und zugedeckt ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Deckel weg, die Zwiebel haben sich ganz von alleine kleingekocht und jetzt noch bis zu einer sämigen Konsistenz weiterköcheln lassen. Schnell runter in den kleinen Gemüsegarten und ein paar frische Majoranzweige holen, mit Sauerrahm und Spiralinudel ein feines Essen für die Kinderbande.
Hier noch ein richtiges Papirkahendl mit Haut und Knochen und Nockerln, so wie es auch schon einmal sehr gut war.


Zutaten für 8 Kinder (oder 4 Erwachsene):
6 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 Bio Hühnerbrüste
2 EL Rosenpaprika - wenn geht vom Pinterits
4 EL Paradeismark
Nudeln oder Nockerl
Sauerrahm, frischer Majoran





Dienstag, 29. Juli 2014

Free-Style-Nussstrudel aus meiner #sommerfrische Küche

In der Sommerfrische WG geht's schon richtig zu. Kurz bevor die Ruckerl Familie mit ihren ulkigen Ledersegelstiefel, Bocciakugeln und Wanderpellerinen abreist und sich noch einmal so richtig schön in die Autortüre fahren lässt, und die Hammerischen mit Designer-Tisch-Grill, Ordination und neuen Sportgeräten anreist, verkündet die Uli: heuer macht sie nur mehr das, was SIE will. Den Vorsatz gibt es zwar schon seit Silvester, kann aber nicht oft genug betont werden. Zu dem "was sie will" gehört diesmal, jeden Tag was aus Germteig machen, solange bis sich ihre Sommerfrischeentspannung so richtig einstellt. Begonnen mit einem hervorragenden Reindling, den besten selbst gemachten Germknödeln steht bald Pizza und Briochezopf am Plan. Die Sommerfrische WG verträgt bei ihrer Personenanzahl täglich mehrere Backwerke und dankt es mit zurückgebrachten, sauber gewaschenen Backblechen und Kuchenformen, die je nach Familienzugehörigkeit vor die jeweiligen Türen zurückgestellt werden und um nächsten Einsatz betteln. Bin dabei, und diese Kastenform war es, die mich auf die Nussstrudelidee gebracht hat und vereinfache dieses ich.koche Rezept "free style". Ich rühre ein Dampfl aus der halben frischen Germ, dem halben Mehl, etwas Zucker, 1 Ei und dem Glas Milch, rühre es mit den Lockenrührstab (Trick: nur einen Rührstab verwenden, verhindert, dass Germteig beim mixen nach oben wandert und den Mixer verklebt) nach 15 Minuten "gehen lassen" mit den restlichen Zutaten für den Teig zusammen und stelle die Schüssel nochmal für eine 1/2 Stunde zum "gehen lassen" an einen warmen Platz.
Die ganzen Nüsse reibe ich mit meinem neuen schwarzen "Star Dreck" Multiquick, dieses schnurlose Küchenwunder und mische die Nüsse mit Kristallzucker, Milch und einem Stamperl Rum. Kein Zimt, keine Rosinen, da steht die Sommerfrische WG nicht so drauf.

Ein Blatt Backpapier gut bemehlen, den Germteig darauf mit den flachen Händen zu einem Rechteck drücken, die Nussfülle darauf verstreichen, einrollen und in die gebutterte Kastenform vom Papier rutschen lassen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen, nochmal 15 Minuten "gehen lassen" bis Form voll. Bei 180 Grad im Backrohr lt. Rezept  40-50 Minuten backen.

Zutaten Germteig:
1/2 Würfel frische Germ
250 g glattes Mehl
3 EL Kristallzucker
120 ml Milch
2 EL weiche Butter
1 Ei

davon ein Dampfl: lauwarme Milch, Butter, Ei mit Germ und der halben Mehl und Zuckermenge verrühren und 15 min gehen lassen.

Für die Nussfüllung:
250 g frisch geriebene Walnüsse
100 g brauner Kristallzucker
110 ml Milch
Zimt, Rum, (Rosinen)

Morgen ist Mohn dran und der Brioche Zopf wird verschoben.











Mehr Rezepte aus der Sommerfrischeküche:
Vitello Tonnato
Kaspressknödel
Falscher Hase
Ribiselfleck
Kirschenkuchen

Dieser "Star Treck Multi" ist von Braun, heißt Multiquick 9 und das Steilste was es in diesem Segment grad zu kaufen gibt. Schnurlos und Schwarz püriert, hexet, mahlt und crusht und zerkleinert er alles!