Donnerstag, 17. November 2011

Birnentarte oder Frangipane

Birnentarte 
Die 91-jährige Großmutter rollt elegant mit dem Taxi an, lässt sich artig begrüßen, nimmt vornehm Platz, zitiert ein bisschen Rilke und ist ganz entzückt, weil Birnentarte. Ich soll ihr jetzt nicht sagen, woran sie dieses Tarte erinnert, ihr fällt es eh gleich ein, ich denk mir: "Tarte Tartine" und hab die Story schon auf Lager, sie sagt aber gleich "Frangipane". Und ich soll ihr auch nicht den großen französischen Meisterkoch nennen, der ihr auf der Zunge liegt und aus dessen Kochbuch sie das früher immer gekocht hat und ich denk mir "Bocuse" und sie sagt gleich darauf "Escoffier". Chapeau, ich weiss jetzt, dass ich nichts weiss. Trotzdem hier haben wir es mit einer Birnentarte zu tun, der fehlt  nämlich die Mandelcreme (Butter, Zucker, Ei, gemahlene Mandeln Milch, Mehl) nur so wird sie zur Frangipane und das mit dem Weihnachtsgeschenk hätten wir jetzt auch besprochen.
Birnentarte:
Im Topf Zucker zu Karamell schmelzen, ein stück Butter dazu, 2 geschälte geviertelte Birnen dazu und mit Blätterteig zudecken. Im Backrohr bei 180 Grad 30 min backen. Auskühlen lassen und stürzen.


nimm einen Topf mit gutem Boden und feuerfesten Griffen (kein Plastik!)
gestürzte Birnentarte




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!