Montag, 17. Dezember 2012

die super nanny war da, Cranberry Schnecken



Die Super Nanny war da. Also nicht die richtige Super Nanny, und auch gar keine richtige Nanny und auch wirklich nicht in dem Sinn, trotzdem, sie war da. Erstens, sagt die super Nanny, so wie unsere Familie bei Tisch sitzt, ganz falsch. Die Sitzordnung soll mehr der traditionellen Familienrangordnung folgen, dann kommt doch alles von allein, hier. Erster Chef, zweiter Chef, dritter Chef, vierter Chef undsoweiter. Dass hier der vierte Chef der erste Chef ist hat die Super Nanny auch gleich durchschaut. Und das hier überhaupt vieles nicht so läuft wie bei Buddenbrooks hat die Super Nanny auch durchschaut. Zweitens, sagt die Super Nanny, ist sie auch für sehr eindeutige Kräfteverteilungen, macht das Leben leichter. Wie Mann gibt- Frau nimmt. Mann Steuermann-Frau Strömung, Mann Grey-Frau Sub (nein das hat sie nicht gesagt, aber ich hab mir gedacht das kommt jetzt auch gleich), Mann Blätterteig-Frau Cranberry-Füllung und dann sagt sie Sachen wie völlige Hingabe und wahre Erfüllung. Liebe Super Nanny, 2012 war vielleicht wirklich nicht mein bestes Jahr, aber bei der Renaissance mach ich nicht mit, oder ich kapier´s einfach nicht, aber, bitte nicht bös sein und wir bleiben weiter ewig Freunde. Ausser vielleicht das mit dem Blätterteig und der Cranberry Füllung, das gefällt mir schon sehr gut, großes Blätterteigrechteck ausbreiten, mit eingekochten Cranberries (Preiselbeeren, oÄ) füllen, zusammenrollen und in 3cm dicke Schnecken schneiden, auf ein Backpapier legen und 20 min im Heißluftrohr knusprig backen, Sauerrahm, getrocknete Cranberries und geröstete Mandelstifte drauf.  Super Nanny, aber aufpassen, die sind noch sehr heiß, also nicht alles gleich so essen wie es gekocht wird, und das gilt für hier für alle!
wenn Dir die gefallen, dann 
gefällt Dir das auch, Rezepte mit Blätterteig:
Hosenscheisser so gehn die her
Schokocroissants zum Frühstück
Birnentarte Frangipane

Kommentare :

  1. Bei dir lern ich, was ich im Fernsehen und Radio alles versäum. Und ich denk mir immer, ein Glück, dass es dich gibt, brauch ich mir das selber nicht antun und geh lieber ins Konzert, Kabarett, Theater, Kino oder sonst was. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ah ja, vergessen: Das Rezept mach ich auf jeden Fall nach. Das kllingt echt toll! Meine beschwipsten Preiselbeeren eignen sich dafür sicher sehr gut.

    AntwortenLöschen

Freu mich über Nachricht oder tweet #roughcutblog zu diesem Beitrag!